Fußbad mit Sommerhaarschnitt

Der Sommer hält zumindest temperaturmäßig Einzug und Jule hat passend dazu letzte Woche ihren Sommerhaarschnitt verpasst bekommen. Jetzt fühlt sie sich an wie ein Lamm und bei über 25 Grad auch wohler als vorher.

Und wenn es gar zu heiß wird, dann geht der sonst so wasserscheue Hund auch mal für ein Fußbad in die Pfrimm.

Wie geht es weiter mit den therapeutischen Maßnahmen

Wie ich eingangs des Blogs schon berichtet hatte, bekam Jule zu Beginn ihrer Krankheit drei unterstützende therapeutische Maßnahmen: Misteltherapie, Life Support und Metacam. Alle drei haben wir beibehalten, aber zwischenzeitlich reduziert – bis auf das Metacam. Das bekommt sie immer noch morgens ins „Frühstück“.

Laut Tierärztin sollte sie 3 mal in der Woche eine Mistelspritze bekommen, aber das haben wir aus Kostengründen (7 Ampullen kosten ca. 50 Euro) leider auf eine in der Woche reduzieren müssen. Auch das Metacam ist mit knapp 50 Euro pro 100 ml nicht gerade billig, aber das braucht sie wegen des Entzündungshemmers und des Cox-Hemmers dringender. Bezüglich des Life Support sind wir nun einmal auf eine deutlich billigere Flüssigvariante mit anderen Inhaltsstoffen umgestiegen. Dies gestaltet sich allerdings als äußert schwierig. Zwar haben wir das Präparat für ein Drittel des Preises der Tabletten bekommen, aber Jule mag den Geschmack nicht und so bleibt es immer im Napf. Also müssen wir wieder Tabletten kaufen, die mit über 70 Euro (Monatsration) dann auch wieder den Etat belasten. Da die Wirksamkeit bei Mistel und Life Support nicht erwiesen ist, werden wir das nun ganz genau beobachten. Umso besser, dass der nächste Arzttermin nun vorverlegt wurde.

Der Frühling naht…

Der Frühling naht, Ostern ist Geschichte – und Jule geht es gut. Wir freuen uns über jeden Tag, den sie beschwerdefrei verbringt und sind aktuell guter Dinge, dass es auch vorerst so bleibt. Heute Morgen kam eine Mail aus der Tierklinik. Unser nächster Termin soll vom 19. Juli auf den 6. Juni vorgezogen werden, da der Professor leider am 19. nicht da ist. Da er Jule persönlich betreut, werden wir den Termin wohl annehmen, obwohl er zeitlich für uns sehr ungünstig liegt. Aber was tut man/frau nicht alles für seine geliebte Fellnase.

Ich muss mir jetzt auch mal angewöhnen mehr Fotos einzustellen. Also freut euch schon mal auf künftige Dokumentationen in Wort und „viel mehr Bild“ als bis jetzt.